Die Mittelstadt Ravensburg bildet zusammen mit Weingarten und Friedrichshafen das Oberzentrum der Region Bodensee-Oberschwaben, eines von insgesamt 14 Oberzentren in Baden-Württemberg. 17 Kilometer Luftlinie vom Bodensee entfernt liegt Ravensburg zwischen der Landschaft Linzgau und dem Altdorfer Wald. Ravensburg untersteht dem Regierungsbezirk Tübingen und gehört dem Gemeindeverwaltungsband Mittleres Schussental an. Seit 1956 ist Ravensburg Große Kreisstadt und unter anderem durch die vielen gut erhaltenen Türme aus dem Mittelalter bekannt.

Geografie

Ravensburg liegt auf 450 Höhenmetern im Schussental im Südosten Baden-Württembergs und wird von der Schussen durchflossen. Mit einer Fläche von 92,05 km2 und über 50.000 Einwohnern ist Ravensburg die größte Stadt des Landkreises Ravensburgs. Neben der Kernstadt gehören die in den 1970ern eingegliederten Gemeinden Adelsreute, Eschach, Schmalegg und Taldorf, zu denen wiederum zahlreiche andere räumlich getrennte Wohnplätze gehören, zu Ravensburg. An die Große Kreisstadt grenzen die Städte und Gemeinden Horgenzell, Berg, Weingarten, Schlier, Grünkraut, Bodnegg und die zum Landkreis Bodenseekreis gehörendende Stadt Friedrichshafen sowie die Gemeinden Meckenbeuren und Oberteuringen an.

Natur und Klima

Mit nur 15 Autominuten zum Bodensee und dem Allgäu zeichnet Ravensburg sich durch eine besonders bevorzugte Lage inmitten der Natur aus. Wanderwege, Radwege und Naherholungsgebiete bieten neben anderen nahen Ausflugszielen wie der Insel Mainau Naturerlebnisse für jeden Geschmack. Das Klima in Ravensburg wird vor allem durch den nahen Bodensee bestimmt: Allgemein herrscht ein mildes und warmes Klima, allerdings sorgen vom Mittelmeer über die Alpen kommende und im Rheintal abfallende Föhnwinde für teils orkanartige Böen. Im wärmsten Monat Juli erreichen die Temperaturen durchschnittlich 20, im kältesten Monat Januar 1 °C.

Geschichte

Besiedelt war Ravensburg schon in der Jungsteinzeit, fand jedoch erstmals 1088 urkundlich Erwähnung. Bis 1803 war Ravensburg freie Reichsstadt, dann zunächst Teil des Königreich Bayerns und zählte ab 1810 dank eines Gebietstauschs zum Königreich Württemberg. Im 19. Jahrhundert entwickelte Ravensburg sich zu einer industriell vorbildlich entwickelten Stadt und bildete das politische Zentrum der Region Oberschwaben.

Ravensburg war im 2. Weltkrieg kaum von Luftangriffen betroffen und blieb weitestgehend unversehrt. Nach dem 2. Weltkrieg war die Stadt Teil der französischen Besatzungszone. Als solches zählte es zunächst zum neu gegründeten Land Württemberg-Hohenzollern und dann ab 1952 zu Baden-Württemberg. Seit dieser Zeit wurde das Stadtgebiet durch zahlreiche Wohngebiete und Eingemeindungen erweitert.

Wirtschaft und Infrastruktur

Ravensburg ist ein starker Wirtschaftsstandort mit einem gut ausgebauten Verkehrsnetz und einer langen Tradition in den Bereichen Handwerk, Handel, Dienstleistung und Industrie. Die über 3000 verschiedenen Unternehmen bescheren Ravensburg über 45.000 Arbeitsplätze. Täglich kommen ca. 27.000 Pendler aus der Region zum Arbeiten nach Ravensburg. Mit mehreren Gymnasien, Grundschulen, Hauptschulen und Realschulen sind in Ravensburg alle Schulformen mehrfach vertreten. Außerdem hat ein Standort der Dualen Hochschule Baden-Württemberg in Ravensburg seinen Sitz. Ferner gibt es eine Freie Kunstschule, das Institut für Soziale Berufe Ravensburg und eine Zweigstelle der Württembergischen Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Als kulturelles Zentrum von Oberschwaben hat Ravensburg eine Menge an abwechslungsreichen Unterhaltungsangeboten zu bieten. So finden sich nicht nur in der historischen Altstadt zahlreiche Schmuckstücke wie die Evangelische Stadtkirche, das Kornhaus, das Rathaus und das Waaghaus, sondern auch in der Oberstadt, wo beispielsweise das Alte Theater und das Humpisviertel zu besichtigen sind. Wer eine schöne Aussicht genießen möchte, sollte einen der Ravensburger Türme besteigen.

Aber auch außerhalb der Stadt können zahlreiche Kulturdenkmäler besichtigt werden. Kulturinteressierte sollten Zeit für das Museumsviertel einplanen, in dem vier Museen auf einen Besuch warten: das Kunstmuseum, das Museum Humpis-Quartier, das Museum Ravensburger und das Wirtschaftsmuseum. Natürlich kommt in Ravensburg auch die Abendunterhaltung nicht zu kurz – von Theatervorstellungen über Musikveranstaltungen bis hin zu Lesungen und entspannten Kinoabenden findet sicher jeder etwas nach seinem Geschmack.

Verkauf von

Immobilien
Grundstücken
Häusern
Wohnung

Ankauf von

Immobilien
Grundstücken
Häusern
Wohnungen

Vermietung von

Immobilien
Grundstücken
Häusern
Wohnungen

Bewertung von

Immobilien
Grundstücken
Häusern
Wohnung